Raspberry Pi 2

Das Go-To-Board der letzten Jahre für etwas größere Bastelprojekte ist der Raspberry Pi. Dieses wurde jetzt auf Version 2 aktualisiert.

  • A 900MHz quad-core ARM Cortex-A7 CPU
  • 1GB RAM

Der neue Prozessor erlaubt es eine ganze Reihe an Betriebssystemen einzusetzen, darunter zum ersten Mal Windows 10, das von Microsoft extra für die Plattform angepasst hat und kostenlos abgibt. Nicht, dass ich das für ernsthafte Projekte einsetzen würde, aber der Verbreitung des Pi dürfte es schon enorm weiterhelfen, wenn die Einstiegshürde für Windows-Nutzer so niedrig liegt.

Die Pins bleiben zu alten Versionen des Pi kompatibel, was die Portierung existierender Projekte sehr einfach machen dürfte. Die neue Hardware bringt in durchschnittlichen Benchmarks wohl die sechsfache Leistung und ich denke, dass vor allem der vergrößerte Arbeitsspeicher wesentlich mehr Spaß bringen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.