Raspberry Pi 2

Das Go-To-Board der letzten Jahre für etwas größere Bastelprojekte ist der Raspberry Pi. Dieses wurde jetzt auf Version 2 aktualisiert.

  • A 900MHz quad-core ARM Cortex-A7 CPU
  • 1GB RAM

Der neue Prozessor erlaubt es eine ganze Reihe an Betriebssystemen einzusetzen, darunter zum ersten Mal Windows 10, das von Microsoft extra für die Plattform angepasst hat und kostenlos abgibt. Nicht, dass ich das für ernsthafte Projekte einsetzen würde, aber der Verbreitung des Pi dürfte es schon enorm weiterhelfen, wenn die Einstiegshürde für Windows-Nutzer so niedrig liegt.

Die Pins bleiben zu alten Versionen des Pi kompatibel, was die Portierung existierender Projekte sehr einfach machen dürfte. Die neue Hardware bringt in durchschnittlichen Benchmarks wohl die sechsfache Leistung und ich denke, dass vor allem der vergrößerte Arbeitsspeicher wesentlich mehr Spaß bringen sollte.

Amanda Palmer sagt: spielt Ukulele

Dass Ukulelespielen die Welt besser macht wird jedem sofort klar, der schonmal zwei oder drei Akkorde auf diesem vierseitigen Wunderwerk geschrammelt hat. Amanda Palmer liefert dazu die Hymne.

They’re only 19.95. That isn’t lots of money.

Python HTTP Server One Liner

Vom anyk gelernt und hier aufgeschrieben, damit ich’s nicht immer suchen muss.

In Python kann man schnell mal einen Webserver aufmachen, der das aktuelle Verzeichnis per HTTP zur Verfügung stellt.

Für Python 2.X:

Für Python 3.X:

Der Server teilt einem dann mit er würde auf IP 0.0.0.0 (was natürlich nicht stimmt) und auf einem Port (gewöhnlich 8000) lauschen. Praktisch.

Super Mario Bros. 500 Punkte Run

Wie ihr alle wisst liebe ich (alte) Super-Mario-Spiele und Teil 1 und 3 muss ich auf dem NES mehrere tausend male angefangen und wenige male zu Ende gespielt haben. Der Typ in dem Video schafft es das Spiel durchzuspielen ohne ein einziges Item aufzusammeln, ohne einen einzigen Gegner zu erledigen und ohne eine einzige Sekunde am Ende jeden Levels übrig zu haben. Das führt dazu, dass er das Spiel mit der niedrigst-möglichen Punktzahl von 500 durchspielt. Meine Finger haben an einigen Stellen mutgezuckt, weil sie sich von alleine an die nötigen Tastendrücke erinnert haben und am Ende hatte ich schon vom Zuschauen schwitzige Hände.

How tough is that jump in 8-1? Well, the timing of the liftoff, the duration of holding the jump button, and the timing of the wall jump are all frame perfect. NES games run at 60 frames per second, which means all the necessary inputs need to be timed within 1/60 of a second. In addition, the starting position before running I used not only has to be on the right pixel, but also the x sub-pixel has to fall within a certain range (technical stuff blah blah blah). In short, it’s a pretty annoying jump.

[…]

I leave in the death to evidence my humanity, and to showcase how precise you need to be to pull off that wall jump. There is literally no room for error.

Blogparade: Serien-Highlights

Der feine Herr Wortmann hat mich zu seiner Blogparade eingeladen.

Aufgabe:
Liste die 15 Serien auf, wo du der Meinung bist, die sollte man sich anschauen bzw. muss man gesehen haben.

Trotz zweifelhafter Grammatik der Fragestellung (;-)) hier also die unvollständige und ungeordnete Liste meiner Serien-Highlights.

  1. Six Feet Under
  2. Breaking Bad
  3. Game of Thrones
  4. Mad Men
  5. Californication
  6. Homeland
  7. Sherlock
  8. Arrested Development
  9. House of Cards
  10. Weeds
  11. Dexter
  12. Lost
  13. Star Trek: The Next Generation
  14. Firefly
  15. Die Simpsons

Hui, 15 ist ganz schön wenig. Da hätte ich noch ein bisschen weiter machen können.

Elektronikbasteleien: 3x3x3 LED-Cube

Bevor ich mich ernsthaft an einen großen 8x8x8 LED-Cube setze habe ich als kleines Testprojekt einen 3x3x3 Würfel zusammengelötet. Die Steuerung übernimmt ein Arduino, die Anleitung zum selber Machen findet man hier.

Hier zum Video.

Apfelvorhersage 2013

5c

…und hier die Apfelvorhersage für Dienstag, den 10.9.2013:

Jetzt ist es offiziell: es steht wieder ein iPhone-Event vor der Tür und diese mal werde ich mich auch ein bisschen am allgemeinen Orakeln beteiligen. Einiges an mehr oder weniger echt aussehenden Teilen und Produktfotos ist ja schon an die Öffentlichkeit gedrungen und daraus sind auch schon mehr oder weniger realistische Schlüsse gezogen worden.

Was wird also meiner Meinung nach passieren?

  • Es wird zwei neue iPhones geben. Eines wird das 5s sein, eins das 5c.
  • Das 5s wird, wie üblich, ein Speedbump des 5er.
  • Das 5c wird ein Polymergehäuse haben und in den Farben weiß, blau, grün, rot und gelb erhältlich sein.
  • Jedes Gerät hat ein farblich passendes Hintergrundbild.
  • Leistungsmäßig wird das 5c dem iPhone 5 entsprechen.
  • Es wird zwischen 400€ und 450€ kosten.
  • Möglicherweise kommt das 5s neben schwarz und weiß in einer mehr oder weniger goldenen Variante (die vielleicht oder vielleicht nicht “California Sun” heißen könnte).
  • Außerdem gibt es natürlich die GM von iOS7, dessen finale Version wir mit den neuen Geräten bekommen.
  • Kaufen kann man das alles ab dem 25.9.

Alles Unfug? Was vergessen?

Tschüss, Feedburner

Falls ihr dieses Blog über RSS lest, dann hab ihr das bis jetzt wahrscheinlich über Feedburner getan. Damit ist jetzt Schluss und obwohl es einen permanenten Redirect von der Feedburner-URL auf die Blogeigene gibt solltet ihr den Feed möglicherweise unter http://www.fidepus.de/feed neu abonnieren.

Danke für die Aufmerksamkeit

WordPress und z-push

Wie man Mails per z-push auf sein iPhone bekommt, obwohl man netqmail auf seinem Uberspace (oder sonst wo) benutzt erklärt albxn hier. Wer aber schon ein WordPress installiert hat, der kann natürlich nicht seine .htacces wegwerfen. Stattdessen legt man eine weitere Rewrite Condition an,

die vor dieser Zeile eingefügt wird:

An’s Ende der Datei kommt dann die Rewrite Rule, die die Anfrage an den Push-Server zum richtigen Script schickt.

Viel Erfolg!